Zurück zur Themen-Übersicht: Israelische Geschichte 

 

Ägypten und Syrien versuchten am jüdischen Feiertag Jom Kippur des Jahres 1973 Israel zu überrennen. Die israelischen Streitkräfte schlugen zurück und konnten den Jom-Kippur-Krieg siegreich beenden.

 

Videodokumentation

 

 

Überblick

  • Datum: 06. – 25. Okt. 1973 (22. Okt.)
  • Ort: Sinai & Golanhöhen
  • Beginn: Überraschungsangriff Ägyptens & Syriens auf Israel
  • Ende: Inkrafttreten des Waffenstillstands (UN-Resolution)

Wesentlich Beteiligte

  • Israel mit Unterstützung von:
    • Vereinigte Staaten von Amerika
  • Föderation arabischer Republiken = Ägypten & Syrien mit Unterstützung von:
    • Irak
    • Libyen
    • Jordanien
    • Sowjetunion (umfangreiche Waffenlieferungen)

 

Hintergrund

  • Arabischer Revanchismus nach drei (militärisch) verlorenen Kriegen (Israelischer Unabhängigkeitskrieg 1948, Sueskrise 1956 & Sechstagekrieg 1967)
  • Syrien & Ägypten streben nach Rückgewinnung der im Sechstagekrieg an Israel verlorenen Gebiete
    • Sinai & Gazastreifen (Ägypten)
    • Golanhöhen (Syrien)
  • Syrisches (& ägyptisches) Vormachtstreben in der (pan-) arabischen Welt
  • Ägyptische Präsident Sadat ist innenpolitisch unter Druck
    • Notwendigkeit von Wirtschaftsreformen
    • Massenerwartung in Bezug auf die Rückgewinnung des Sinai
  • Reform & Aufrüstung der ägyptischen & syrischen Streitkräfte mit sowjetische Hilfe
  • Nach mehrfachen militärischen Siegen (siehe oben) unterschätzen Teile Israels & des Israelischen Militärs die arabischen Streitkräfte

 

Verlauf

  • Bis Sep. 1973: Ägyptische Armee führt mehrere Manöver durch, bei denen sie Truppen an den Sueskanal führt & wieder zurückzieht; einige Truppenteile bleiben aber verdeckt am Kanal
  • 25. Sep. 1973: König Hussein von Jordanien warnt Premierministerin Meir vor einem bevorstehenden ägyptisch-syrischem Angriff – Meir ignoriert die Warnung
  • 06. Okt. 1973: Ägyptische Artillerie beschießt die Bar-Lew-Linie & ägyptische Truppen setzen an 5 Stellen über den Kanal
  • 06. Okt. 1973: Syrische Luftwaffe bombardiert die Golanhöhen & Luftlandeeinheiten erobern den Berg Hermon
  • 06. – 07. Okt. 1973: Ägypten erobert fast die gesamte Bar-Lew-Linie & bezieht defensive Stellungen, insb. mit Luft- & Panzerabwehrraketen
  • 06. – 07. Okt. 1973: Syrische Truppen, insb. Panzer rücken auf dem Golan vor
  • 06. – 08. Okt. 1973: Gegenangriffe der israelischen Luft- & Panzerwaffe auf dem Sinai scheitern unter hohen Verlusten
  • 08. – 10. Okt. 1973: Israelischer Gegenangriff mit Panzern & Luftwaffe drängt syrische Kräfte aus dem Golan
  • 11. – 14. Okt. 1973: Israelische Armee überrennt syrische Verteidigungsstellungen & rückt bis auf 40 km an Damaskus heran
  • Ab 14. Okt. 1973 : Syrische Bedrohung ist gebannt, auch wenn weitere Kämpfe folgen, so dass die israelischen Streitkräfte, insb. die Luftwaffe kann verstärkt auf dem Sinai operieren können
  • 14. Okt. 1973: Ägyptische Großoffensive scheitert unter hohen Verlusten (mind. 250 Panzer, 200 Fahrzeuge & 1‘000 Soldaten)
  • 15. -17. Okt. 1973: Israelischer Offensive gelingt die Etablierung von Brückenköpfen auf beiden Kanalseiten
  • Ab 16. Okt. 1973: Israelische Luftwaffe zerstört zunehmend Luftabwehrstellungen
  • 18. – 25. Okt. 1973: Israelische Bodentruppen rücken auf der Westseite des Kanals vor & schließen Ägyptens 3. Armee bei Sues ein
  • 25. Okt. 1973: Waffenstillstand tritt in Kraft, wird allerdings bis zum 18. Jan. 1974 wiederholt gebrochen
  • Verhalten der Supermächte am 24. & 25. Okt. 1973:
    • Sowjetunion überlegt den Einsatz von vier luftbeweglichen Divisionen & 40‘000 Marine-Infanteristen der Seite Ägyptens
    • USA warnen SU & gehen auf DEFCON 3
    • Die Situation entspannt sich auf diplomatischem Wege

 

Folgen

  • Der verlorene Krieg mit der Demonstration von Stärke & militärischen (Anfangs-) Erfolgen bedeutet für Ägypten & Syrien:
    • Enormer Prestigegewinn für Sadat & Assad
    • Erkenntnis, dass Israel militärisch kaum zu besiegen ist
  • Trotz des gewonnen Krieges lösen die militärischen (Anfangs-) Erfolge Ägyptens & Syriens einen Schock in Israel aus mit der Folge von:
    • Militärischen Reformen
    • Außenpolitischem Umdenken
  • „Land-für-Frieden-Politik“ wird für Ägypten & Israel eine reale Option:
    • Realisiert im Camp-David-Abkommen (1978) – Israel räumt den Sinai & Ägypten schließt Frieden mit Israel (wesentlicher Grund für die Ermordung Sadats 1981)
  • Arabische Staaten setzen Ölembargos & Ölpreis als politische Waffen gegen Unterstützer Israels, insb. die USA ein:
    • Ölkrise mit Rezessionen in den Industrieländern (1973)
    • Wesentlicher Einfluss auf die Gründung der G6/G7 in Rambouillet (1975)

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.